Psst, nicht weitersagen: 15% Rabatt auf alle Bestellungen ab 20,00 EUR mit dem CODE: summer2022 Psst, nicht weitersagen: 15% Rabatt auf alle Bestellungen ab 20,00 EUR mit dem CODE: summer2022
Home / ANA BLOGGT / Gestresste Haut, gestresstes „Ich“
Gestresste Haut, gestresstes „Ich“

Gestresste Haut, gestresstes „Ich“

Bin ich vielleicht genervt heute! Zuerst begrüßen mich -11 Grad und ein Hof voller Schnee, zwei Dackel, die nicht vor die Tür wollen und mein Hexenschuss vom Schneeschippen gestern.

Nachdem der Weg zum Briefkasten endlich frei ist, will ich diesen, nach dem ersten Blick in die Mahnwelt der Krankenkasse und der Handwerkskammer, gleich wieder zu buddeln.
Der Kundenservice der Krankenkasse weiß taktisch natürlich nichts und die Dame der Handwerkskammer fühlt sich in der Mittagspause gestört. Ein weiterer Anruf, um eine Bestellung nachzuverfolgen, endet mit unfreundlichen Worten. Nun überlege ich ernsthaft, ob ich einen Kuchen backen oder mir ein Glas Wein holen soll. Es wird ersteres werden, davon hat wenigstens die ganze Familie etwas und ich obendrein noch das gute Gefühl, die tollste Mom der Welt zu sein.

Warum ich das euch erzähle? Es ist Stress und Stress fühlt sich in dieser Form nie gut an. Ich glaube, ziemlich viele von uns kennen das oben beschriebene Szenario leicht abgewandelt und personalisiert auf die jeweilige Person selbst.
Stress sorgt dafür, dass wir uns schlecht fühlen. Nicht nur kaputt und ausgelaugt, sondern auch nicht mehr schön. Oft haben wir das Gefühl, tiefere Augenringe oder größere Falten zu haben, wir bemängeln fahle Haut und wundern uns insgesamt, wieso wir eigentlich so gruselig aussehen, wie wir uns fühlen.

Stress tut uns nicht gut - und unserer Haut auch nicht.
Der eine merkt es an Pickelchen und Unreinheiten, die auf der Stirn oder im Kinnbereich auftauchen. Im Bereich des Kinns friemelt man auch noch permanent mit den Fingern und bringt dadurch ständig neue Keime in die schon gestresste Hautpartie ein. Also, Hände weg! Zur Nacht wirkt unsere Clear Creme hier wahre Wunder. Ruhig bissel dicker auf die betroffene Haut auftragen, das darf sich gerne wie eine kleine Wohlfühlpackung für dich anfühlen.

Wieder andere, so wie auch ich, bekommen eine trockene, schuppige Haut. Die Haut spannt nicht nur, sondern juckt teilweise sogar. Ganz wichtig für uns ist eine sehr sanfte Reinigung und super viel Feuchtigkeitspflege. Meine Vorgehensweise sieht so aus: Reinigung, Tonic, Relax-Serum, Day Fluid…

Das Day Fluid ist neu unter unseren Everglows und bald erhältlich. Es ist leicht und trotzdem ein unglaubliches Powerpaket, Dank unserem neuen Wirkstoff Bakuchiol. Bakuchiol ist die pflanzliche Variante von Retinol und zudem antimikrobiell, das heißt, dass bedenkliche Keime und Bakterien auf der Haut unschädlich gemacht werden. Ich plane gerade eine kleine Blogreihe, in deren Artikeln ich näher auf unsere Produkte und die Hauptwirkstoffe eingehe. Da gibt es echt spannende Details zu erzählen…

Wir kommen zurück zu uns und unserer Haut. Es ist unsere Aufgabe, sich gut um uns zu kümmern. Ich weiß, dass das für viele unter uns gerade eine unlösbare Aufgabe zu sein scheint. Darüber hatte ich neulich auch schon einmal berichtet…
Vielleicht hilft dir ja meine Minianleitung zur Achtsamkeit ein wenig. Gerne bin ich auch persönlich für dich da, um dir bei deinem Hautproblem zu helfen.

 

Ana bloggt

Herzlichst, deine Ana

1 kommentar

Feb 12, 2021 • Veröffentlicht von Evelyn

Freu mich drauf Infos zu den Produkten zu bekommen 😊

Einen Kommentar hinterlassen